Weitere Möglichkeiten

Gehen Sie eine Unternehmenskooperation ein, veranstalten Sie eine Sammelaktion, unterstützen Sie uns als freiwillige/r Helfer/in oder informieren Sie sich über weitere Möglichkeiten.

Spendenkonto

Tierärzte ohne Grenzen
InstitutHannoversche Volksbank
IBANDE53 2519 0001 0434 3433 00
BICVOHADE2HXXX
  • Schon über 1.200 Tierarztpraxen
    für Impfen für Afrika! 2016

    Am 31. Mai 2016 findet wieder unser deutschlandweiter Aktionstag Impfen für Afrika!statt. Vielen Dank an alle Praxen, die sich schon angemeldet haben und damit unsere Projekte zur Fluchtursachenbekämpfung im Südsudan unterstützen möchten.

    Tierarztpraxen können sich noch immer anmelden!

    Ab Mitte April bekommen angemeldete Tierarztpraxen unsere kostenlosen Informationsmaterialien für Tierhalter zugeschickt. Wenn Sie bereits jetzt Materialien benötigen, können Sie sich diese hier herunterladen. Wenn Sie mehr Materialien benötigen, als wir Ihnen zugeschickt haben, schreiben Sie Ihren Bedarf bitte an impftag@remove-this.togev.de.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in der Pressearbeit unterstützen: Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung sowie zur Veröffentlichung freigegebenes Bildmaterial, das Sie selbstverständlich auch für Ihre Webseite nutzen dürfen!

  • Unsere Projekte

    Tierärzte ohne Grenzen engagiert sich für Menschen in Ostafrika, die von der Nutztierhaltung leben.

    Informieren Sie sich über unsere Projektthemen oder klicken Sie auf ein Land in der Karte.

    Informationen über unsere Projekte im SudanInformationen über unsere Projekte in ÄthiopienInformationen über unsere Projekte in KeniaInformationen über unsere Projekte in SomaliaInformationen über unsere Projekte im Südsudan

Tierärzte ohne Grenzen ist offizieller Partner der Joint AITVM-SVTM Conference 2016

Die erste internationalen Joint International Conference der Association of Institutions of Tropical Veterinary Medicine (AITVM) und der Society of Tropical Veterinary Medicine (STVM) findet 2016 an der Berliner Humboldt Universität statt und konzentriert sich auf den "One Health"-Ansatz: Tiergesundheit soll demnach einen Beitrag zur Humangesundheit liefern. Da dies auch die Mission von Tierärzte ohne Grenzen ist, freuen wir uns, unseren afrikanischen Mitarbeitern im Rahmen der Konferenz die Chance geben zu können, ihre Forschungen und Aktivitäten einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich zu machen. Derzeit werden Abstracts für wissenschaftliche Beiträge eingereicht. Die Anmeldung ist ab Oktober 2015 möglich.

Aktuelle Informationen

28.04.2016 | Aus den Projekten

Drohende humanitäre Krise in Somalia: Tierärzte ohne Grenzen fordert dringende Hilfe für Somalia

23 Nichtregierungsorganisationen, die in Somalia aktiv sind, haben zur heutigen UN-Schlüsselsitzung anlässlich der klimatischen Auswirkungen von El Niño in Genf eine Erklärung herausgegeben, die dringend benötigte Hilfe für Somalia fordert.


12.04.2016 | Sonstiges

VENRO fordert Einsatz für globale Indikatoren auf dem Ambitionsniveau der Agenda 2030

Ein aktueller „VENRO-Standpunkt“ vom März 2016 bezieht Stellung zu den derzeit verhandelten Indikatoren für die Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz „SDGs“). Tierärzte ohne Grenzen unterstützt diesen.  [Weiterlesen]

01.04.2016 | Sonstiges

Kamele - neue Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung

Seit Jahrtausenden sind Kamele unabdingbare Begleiter von in Trockengebieten lebenden Menschen wie den Pastoralisten in unseren Projektgebieten. Kaum ein Tier ist so gut an das Ökosystem Wüste angepasst, und bringt dem Menschen dabei einen so vielfältigen Nutzen wie das Kamel.   [Weiterlesen]