SPENDENBAROMETER

06.10.2019

79 %
210.000,00 €

Unser Spendenziel für Impfen für Afrika! liegt bei 260.000,00 €.

Impfen für Afrika! Eine Aktionswoche von Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Während hierzulande Tollwut als ausgerottet gilt, infizieren sich in Afrika noch immer viele Menschen durch Hundebisse. Davon sind insbesondere Kinder betroffen. Mit unserer Aktion wollen wir möglichst vielen Menschen in Afrika helfen. 

Für die Aktion Impfen für Afrika! impfen TierärztInnen in Deutschland wie gewohnt Haustiere. Die Hälfte dieser Impfeinnahmen spenden sie an Tierärzte ohne Grenzen. Die Tierhalter kostet die Impfung an diesem besonderen Tag keinen Cent extra. Aber die Spenden unterstützen unsere Arbeit und helfen zum Beispiel bei der Tollwutbekämpfung. 

Aktuelles


Impfen für Afrika! zum 15. Mal

2019 ist ein ganz besonderes Jahr -  Impfen für Afrika! feiert seinen 15. Geburtstag.

Seit 2004 rufen wir TierhalterInnen auf, ihre liebsten Begleiter – egal ob Hund, Katze oder Pferd – zum Aktionstag bei einer teilnehmenden Praxis impfen zu lassen. Mittlerweile engagieren sich mehr als 1.300 TierärzteInnen deutschlandweit. Die Hälfte der Impfeinnahmen geben die Tierarztpraxen als Spende an Tierärzte ohne Grenzen weiter. Sie als Tierhalter kostet eine Impfung in der Zeit keinen Cent zusätzlich. Jedoch unterstützen Sie damit unsere Arbeit am Horn von Afrika.

Es ist so leicht, Gutes zu tun - machen Sie mit und retten Sie Leben!

15 Jahre Erfahrung – Ein Blick zurück zum Anfang

Der Impuls für Impfen für Afrika! ging von Hannover aus. Dort fiel der Startschuss für eine Kampagne mit der sich Tierärzte ohne Grenzen e.V. im Laufe der vielen Jahre einen Namen gemacht haben.

2004 waren Geschäftssitz und Büro noch in Niedersachsen Landeshauptstadt. Im ersten Jahr ließen sich 34 Tierarztpraxen in und um Hannover für unsere Idee begeistern. Einige der Praxen dieser „ersten Stunde“ nehmen seither ununterbrochen am Impftag teil, engagieren sich jedes Jahr von Neuem.

In den Folgejahren wuchs nicht nur die Praxis-Teilnehmerzahl stetig an, sondern auch der Radius von Impfen für Afrika! erweiterte sich. Mehr und mehr Regionen und Bundesländer kamen hinzu bis Tierärzte ohne Grenzen 2007 erstmalig Tierarztpraxen bundesweit zum Mitmachen motivieren konnte.

Für dieses Engagement sagen wir herzlichst DANKESCHÖN!

Unser Dank geht an alle UnterstützerInnen die mitmachen, dass Impfen für Afrika! immer populärer wird. Das sind unsere Schirmherrschaften, unsere Kooperationspartner, genauso, wie jede einzelne Tierarztpraxis, jedeR TierhalterIn -  all jene, die treu unserem Aufruf folgen, wenn es wieder heißt: Impfen für Afrika!

15 Jahre Erfahrung – Der Blick nach vorn

In mehr als einem Jahrzehnt haben wir enorm viel Erfahrung sammeln können. Wir haben konstruktive Rückmeldungen und gute Anregungen aus den Tierarztpraxen erhalten. Diese Anstöße haben wir kontinuierlich in die Kampagne einfließen lassen. Ein großes Anliegen vieler Praxen ist beispielsweise gewesen, den zeitlichen Rahmen unserer Aktion nicht auf einen Tag zu beschränken. Mehr Flexibilität in der Auswahl des Tages gibt den Tierarztpraxen mehr Möglichkeiten und Freiräume an der Impfaktion mitzumachen.

Das ist in unserem Interesse – erstmalig wird 2019 für eine ganze Woche lang zu Impfen für Afrika! ausgerufen.

In dem Zeitraum vom 06. bis zum 12. Mai kann jeder Tierarzt oder jede Tierärztin nun frei entscheiden, welcher Impftermin praxisintern und individuell am besten passt. Ob es bei einem Aktionstag für Sie bleibt, oder ob Sie mit uns neue Wege gehen und den Aktionsradius erweitern - das entscheiden Sie!

Das Gesicht unserer Kampagne

Seit langem ist unser Erscheinungsbild unverändert. Der Lack ist ab und in die Jahre gekommen. Wir finden, es ist an der Zeit, unserer Kampagne ein neues und modernes Gesicht zu verleihen. 2019 werden die Materialien für Impfen für Afrika! ein neues Design erhalten.

„Ohne Grenzen“ – ganz alleine sind wir nie gewesen! Der Erfolg von Impfen für Afrika! reicht über unsere Landesgrenzen hinaus. Auch in der Schweiz, Österreich und den Niederlanden wird der Aktionstag erfolgreich von anderen Tierärzte ohne Grenzen-Organisationen seit einigen Jahren durchgeführt. 2019 werden es noch mehr Organisationen sein. Acht Mitglieder des Dachverbands VSF International - Vétérinaires Sans Frontières International/Tierärzte ohne Grenzen International haben sich entschieden, gemeinsam in dem Zeitraum von April bis Juli jeweils in ihrem Land für Impfen für Afrika! zu mobilisieren.

Alle Infos zur Aktionswoche

Viele Groß- und KleintierpraktikerInnen in Deutschland nehmen seit 2005 jedes Jahr an der Impfaktion teil. Über 1.300 Praxen sind mittlerweile dauerhaft angemeldet.

 

NächsteR TERMIN: MAI 2020

Tierhalter & Unterstützer

Sie sind Tierhalter und möchten am Aktionstag Ihr Haustier impfen lassen. Hier finden Sie eine Liste aller teilnehmenden Praxen.

Tierarztpraxen

Sie sind Tierärztin oder Tierarzt und möchten sich für die Aktion Impfen für Afrika! anmelden? Ihnen fehlen umfassende Information & Materialien? 

Spendenprojekt 2019

Wir erweitern das erfolgreiche Projekt zur Bekämpfung von Tollwut bei den Hütehunden der Massai auf Siedlungen rund um die kenianische Hauptstadt Nairobi aus.

Schirmherrschaft & Sponsoren

Parallel zu den Spenden unterstützen uns offizielle Sponsoren. Diese stellen wir Ihnen gerne vor.

Presse & Materialien

Wir freuen uns, wenn unsere Impfaktionswoche durch Medienberichterstattung verbreitet wird. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Fragen & Feedback

Sie haben offene Fragen? Hier finden Sie Antworten. Oder gibt es Anmerkungen zur Aktionswoche, von denen wir wissen sollten?

Impressionen unserer Impfaktionen

Die Aktion Impfen für Afrika! des Vereins Tierärzte ohne Grenzen ist seit Jahren ein großer Erfolg. Durch das Engagement der Tierarztpraxen, die am Aktionstag die Hälfte ihrer Impfeinnahmen spenden, aber auch durch die Tierhalter, die die Impfung ihres Tieres an diesem Tag durchführen lassen, findet die Arbeit des Vereins die Unterstützung, die sie dringend braucht, um die ständig wachsenden Aufgaben erfüllen zu können."

Dr. Hans-Joachim Götz, Präsident d. Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (bpt)


Spendenkonto

Tierärzte ohne Grenzen e.V.
InstitutBank für Sozialwirtschaft
IBANDE58 2512 0510 0007 4842 05
BICBFSWDE33HAN

KONTAKT

Shoshanna Hillmann-Breuer

Referentin für Fundraising

Tel. +49 (0)30 3642 881 16

shoshanna.hillmann-breuer(at)togev.de