Welttag gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten 2023

22.05.2024

Der Welt-NTD-Tag gibt uns erneut die Gelegenheit, mehr Aufmerksamkeit für die Notwendigkeit zur Bekämpfung dieser Krankheiten zu erwirken.

Die Gruppe der sogenannten vernachlässigten Tropenkrankheiten (englisch: Neglected Tropical Diseases, NTDs) umfasst 20 Infektionskrankheiten, die viralen, bakteriellen, parasitären oder mykotischen Ursprungs sein können. Auch bisse giftiger Schlangen werden zu den NTDs gezählt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass weltweit mehr als eine Milliarde Menschen an einer oder mehreren dieser Krankheiten leiden. Auch in Ostafrika sind zahlreiche NTDs wie Tollwut, Dengue Fieber, Leishmaniose oder die Afrikanische Schlafkrankheit endemisch, d.h. sie treten regelmäßig auf und werden nicht dauerhaft aus der Population eliminiert.

Der Welt-NTD-Tag gibt uns erneut die Gelegenheit, mehr Aufmerksamkeit für die Notwendigkeit zur Bekämpfung dieser Krankheiten zu erwirken. Und die gute Nachricht ist: sehr viele NTDs können gezielt bekämpft oder zumindest verhindert werden.

Bereits seit 2006 impfen wir in Ostafrika vor allem Hunde und Katzen gegen Tollwut, da diese für fast alle humanen Tollwutfälle verantwortlich sind. Mit bereits über 200.000 geimpften Tieren konnten wir so bereits einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der weiterhin fast 60.000 globalen Tollwut-Todesfälle leisten.

Die Schistosomiasis fordert die meisten Todesopfer unter den NTDs (hauptsächlich in Afrika) und wird v.a. über mangelhafte Sanitärhygiene begünstigt. Latrinen, die wir bspw. im Sudan oder in Uganda bauen, können helfen, das Risiko dieser Erkrankung maßgeblich zu reduzieren.

Andere NTDs, die wir über unsere Projektarbeit adressieren sind die Echinokokkose, boden-übertragene Helminthosen oder das Rifttal Fieber. Doch auch auf der nationalen und internationalen Advocacy-Ebene ist Tierärzte ohne Grenzen aktiv gegen NTDs: Managing Director Christian Griebenow ist Vorstandsmitglied im Deutschen Netzwerk gegen Vernachlässigte Tropenkrankheiten (DNTDs), während unser Mitarbeiter Dr. Igor Pilawski Vorsitzender einer Arbeitsgruppe im Neglected Tropical Disease NGO Network ist. Auch über unseren Dachverband VSF-International sind wir ins Arbeitsgruppen, bspw. zur Tollwut, aktiv. Über diese Arbeit erhoffen wir uns mehr Aufmerksamkeit und v.a. mehr Finanzierung für Bekämpfungsvorhaben dieser Erkrankungen.

 

Ein Artikel von Dr. Igor Pilawski