4. Expertentalk: Als Veterinär für die UNO in der Mongolei

22.09.2021

Am 16. Juni ist es wieder soweit, unser nächster Expertentalk steht an. Dieses Mal nimmt Sie Dr. Martin Heilmann, der als Veterinär für die FAO tätig ist, mit auf eine virtuelle Reise durch die Mongolei.

Die Mongolei führt die enge Verbindung zwischen Mensch, Tier und Umwelt wie kaum ein anderes Land dieser Erde vor Augen. Dieses über Jahrhunderte gewachsene Zusammenspiel ist noch heute gelebte Kultur der nomadisch geprägten Landbevölkerung. Das Land steht aber auch vor erheblichen Herausforderungen, wie bspw. die zunehmende Verstädterung, Luftverschmutzung, Überweidung, Mangelernährung, Artensterben, Klimaextreme, Versteppung, etc.

Im Rahmen einer virtuellen Studienreise werden Eindrücke über die Arbeit als Veterinär für die UNO in der Mongolei geschildert. Kommentieren wird dies unsere Kollegin Dr. Wibke Crewett, verantwortlich für Agrarökologie und One Health bei Tierärzte Ohne Grenzen.

Zentrale Fragen sind dabei: Was bedeutet Entwicklungszusammenarbeit? Wie nachhaltig ist der traditionelle Pastoralismus in der Mongolei bzw. Zentralasien? Wie könnte eine klimaintelligente Tierhaltung aussehen? Was sind Herausforderungen aus One Health Perspektive? Welchen Beitrag kann die Tiermedizin leisten?

Jetzt anmelden