Aktivitäten zur Tiergesundheit schützen die Lebensgrundlage der Menschen. Denn nur gesunde und produktive Tiere sichern die Existenz durch Ernährung und Einkommen.

Um den Menschen neben der Viehhaltung weitere Einkommensmöglichkeiten zu schaffen und sie unabhängiger von klimatischen Extremen zu machen, werden z.B. Kleinspargruppen gegründet, die ihnen Investitionsmöglichkeiten bieten. Schon Kleinigkeiten können helfen, ein größeres Einkommen zu erzielen: Wenn mit dem angesparten Geld z.B. ein Laster gemietet werden kann, können mehr Waren zum Verkauf des entfernt gelegenen Marktes transportiert werden.

Auch Ausbildung spielt eine wichtige Rolle. Tierärzte ohne Grenzen e.V. bildet Tiergesundheitshelfer aus, die anschließend den Viehbestand in der Umgebung betreuen und sich durch die tiermedizinischen Dienstleistungen ein kleines Einkommen verdienen können. Aber auch handwerkliche Ausbildungen, z.B. zum Schmied, werden in einigen Projekten angeboten, um den Menschen Alternativen neben der Viehhaltung aufzuzeigen. Denn wenn die Existenzgrundlage der Menschen sich auf mehrere Säulen verteilt, können ihnen ökologische und ökonomische Krisen weniger anhaben. Daher sind auch die Förderung von Vermarktungsstrukturen und der lokalen Wirtschaft wichtige Bestandteile unserer Arbeit.