Expert*innentalk: Adventurous One Health – Die eigene Stimme finden in der Tiermedizin

12.08.2022

Der nächste Expert*innentalk steht vor der Tür!

Der erste Expert*innentalk 2022 steht vor der Tür! Wir freuen uns am 14. Juli um 19 Uhr von Sara Perestrelo und Hannah Emde zu erfahren, welche Rolle der One Health-Ansatz in ihrem beruflichen Alltag spielt und wie sich beide auf ganz unterschiedlichen Wegen dafür einsetzen mehr Bewusstsein für die Bedeutung der gemeinsamen Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt zu schaffen.

Sara Perestrelo

Cracking One Health – Der One Health-Ansatz hat in den letzten Jahren einen enormen Einfluss auf die Art und Weise bekommen, wie wir an die öffentliche Gesundheit herangehen. Aber ist One Health in der breiten Öffentlichkeit bekannt oder ist es immer noch ein Nischenthema in der wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaft? Und wie können wir mehr von Fachexpert*innen lernen, die bereits mit diesem Ansatz arbeiten?

Diese Fragen bildeten die Grundlage für die Entwicklung von Cracking One Health, einem von Sara Perestrelo ins Leben gerufener Podcast, der Wissenschaftler*innen, Tierärzt*innen und andere Fachexpert*innen des öffentlichen Gesundheitswesens zu Wort kommen lässt, die mit dem One Health-Ansatz arbeiten. Indem ihre Erfahrungen, Motivationen und Erkenntnisse beleuchtet werden, können neue Perspektiven für die Zukunft von One Health aufzeiget werden.
Im nächsten Expert*innentalk erzählt Sara Perestrelo vom kreativen Prozess bei der Erstellung eines Podcasts und gewährt Einblicke in die Interviews von „Cracking One Health“.

Hannah Emde

Abenteuer Artenschutz – Hannah Emde ist Tierärztin, Buchautorin und Gründerin. Sie lebt für den Artenschutz, machte ihre Leidenschaft zum Beruf und arbeitet in den entlegensten Gebieten der Welt, um mit ihren Geschichten und Erfahrungen für die Schönheit der Natur zu begeistern. Hannah vermittelt die Bedeutung der Biodiversität und es gelingt ihr, komplexe Zusammenhänge verständlich zu vermitteln. 2017 gründete sie den gemeinnützigen Verein Nepada Wildlife, der sich für den globalen Natur- und Artenschutz einsetzt und arbeitet als Tierärztin vor Ort in den Projektgebieten auf Madagaskar, Borneo, den Philippinen oder in Zentralamerika.
Neben ihrem Buch „Abenteuer Artenschutz – Als Tierärztin im Dschungel“ erschien dieses Jahr ihre Doku-Serie „Hannah goes wild“ in der ARD. Aktuell arbeitet sie in einem One Health-Vorhaben gegen Gesundheitsrisiken im Wildtierhandel bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). In ihrem Vortrag gibt sie Einblicke wie vielfältig der Weg einer Tiermedizinerin sein kann und wie wichtig es ist, dass Artenschutz und Tiermedizin näher zusammenrücken.