Mitgliederversammlung 2018 - Bericht des Vorstandsvorsitzenden Dr. Daniel Zaspel

Lesen Sie hier die Zusammenfassung der diesjährigen Mitgliederversammlung unseres Vorstandsvorsitzenden Dr. Daniel Zaspel.

 

Liebe Mitglieder,

die diesjährige Mitgliederversammlung war rekordverdächtig und gleichzeitig wegweisend in unserer Vereinsgeschichte. Die Anzahl der teilnehmenden Mitglieder war mit 38 so hoch wie noch nie und auch die mit Leidenschaft geführten, teilweise kontroversen, jedoch konstruktiven Diskussionen zu den einzelnen Themen der umfangreichen Tagesordnung hat es so noch auf keiner MV gegeben. Durch die sehr gute Vorbereitung der einzelnen Berichte und Vorlagen durch die MitarbeiterInnen des Headquarters in Berlin und des Regionalbüros in Nairobi konnten alle Punkte bestens und verständlich dargestellt werden. Hierfür sprechen wir unseren MitarbeiterInnen einen herzlichen Dank und ein großes Lob aus!

Eröffnet wurde die MV durch einen mit vielen Bildern unterlegten Bericht unserer Referentin für Internationale Tiergesundheit und Pastoralismus, Antonia Braus, über ihren Feldbesuch in South Omo (Äthiopien), der auf reges Interesse bei den Anwesenden stieß.

Mit der Vorstellung des Rechenschaftsberichtes und des Finanzberichtes sowie dem Bericht über vereinsinterne Abläufe im Rahmen der CEO-Fraud/Cyber-Attacke vom Frühjahr 2017 ließen Vorstand und Audit- und Risk-Komitee das vergangene Jahr mit all seinen Herausforderung Revue passieren. Mit deutlicher Mehrheit wurde der Vorstand für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 entlastet und somit in seiner Arbeit und Vorgehensweise von der Mehrheit der Mitglieder bestätigt.

Mit der Vorstellung der Planungen für die Jahre 2018 und 2019 wurde die Versammlung fortgesetzt. Und auch hier sind neue Rekorde zu erwarten, denn noch nie war das Projektvolumen des Vereins so hoch. Das führt natürlich zu neuen Herausforderungen und erfordert gelegentlich neue Herangehensweisen. Hierfür wurde von der Mitgliederversammlung der Weg zur Gründung einer gemeinnützigen GmbH genauso geebnet wie für die Gründung einer Stiftung, deren Erträge Tierärzte ohne Grenzen zu Gute kommen werden.

Auch bei der turnusmäßigen Wahl des Vorstandes gab es mit acht Kandidaten für die sieben Vorstandsposten einen neuen Rekord. Dabei erhielten die sechs wieder angetretenen KandidatInnen des vorherigen Vorstandes sowie Dr. Christine Montag die Mehrheit der Stimmen. Wir heißen Dr. Christine Montag herzlich willkommen und freuen uns darauf, dass sie ihre langjähriger Expertise in der Projektarbeit in Ostafrika nun den Tierärzten ohne Grenzen zur Verfügung stellt.

Mit großem Respekt für die von den Mitgliedern und Mitarbeitern von Tierärzte ohne Grenzen in der Vergangenheit geleisteten Arbeit bedanken wir uns bei allen, die zur Versammlung anwesend waren, ihre Stimme übertragen haben oder den Verein auf jedwede andere Weise unterstützen. Wir bedauern sehr, dass die Vorgänge des vergangenen Jahres unserem Verein viel Kraft und Kapazitäten nahmen. Wir schauen voller Elan, Tatendrang und Optimismus auf die vor uns liegenden Etappen der weiteren Entwicklung unseres Vereins.

Wir sind sehr dankbar und stolz, das Vertrauen der Mitglieder bekommen zu haben, als Vorstand zu arbeiten und sind uns der Verantwortung bewusst, die dieses Ehrenamt mit sich bringt: Letztendlich geht es darum, mit vereinten Kräften den Menschen und ihren Tieren, die unserer Hilfe bedürfen, diese Unterstützung zur Verfügung stellen zu können.

Wir würden uns freuen, Sie alle auf der MV 2019 begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Daniel Zaspel