Uganda

Länderportrait & Stationen unserer Arbeit

Uganda reihte sich Anfang 2019 als neuestes Mitglied in die Gruppe der Einsatzländer von ToGeV ein. Das zentralafrikanische Land zeigt sich als stark anfällig für die Verbreitung zoonotischer Krankheiten wie Ebola, Milzbrand und das sogenannte Rifttalfieber. 75 % aller Erkrankungen sind auf diese Art von Infektionskrankheiten zurückzuführen. Die größten Hindernisse im Kampf gegen ihre Verbreitung stellen hierbei die langsamen Überwachungs- und Meldesysteme dar. 2019 erfassten weniger als 20 % aller ugandischen Bezirke effektiv Fallzahlen für den Ausbruch von Zoonosen.

BUILD-Uganda-Projekt

Im Fokus des Projekts stehen zu Anfang 25 Bezirke, allesamt im sogenannten Viehzuchtkorridor. Dieser zieht sich vom Südwesten über das Zentrum und den sogenannten Karamoja-Cluster bis in den Nordosten. Die Tiere der ugandischen Viehhalter*innen werden zunehmend durch Krankheitserreger und Parasiten bedroht – viele Tiere sterben an Krankheiten, die durch eine einfache Impfung vermeidbar wären. Damit sind nicht nur eine sichere und ausgewogene Ernährung der Menschen, sondern letztlich die gesamte Lebens-grundlage der Viehhalter*innen und ihrer Familien in Gefahr. Hinzu kommt, dass sich Produzent*innen, aber auch Verarbeiter*innen und Verbraucher*innen leicht mit sogenannten zoonotischen Erregern infizieren. Behandelt werden die Erkrankten in der Regel mit Antibiotika, oft ohne ausreichende Diagnostik und Wirksamkeitsnachweis. Dabei können sich hier leicht Antibiotikaresistenzen bilden. In Kombination mit mangelnder Lebensmittelhygiene und -sicherheit ist die Gesundheit der Menschen hier also besonders gefährdet

2019: auf einen Blick

1
Durchgeführte Projekte
33.600
Erreichte Begünstigte
-/-
Behandelte/geimpfte Tiere
36
Weiterbildung Tierärzt*innen

Pastorale Resilienz durch verbesserte Tiergesundheitsdienstleistungen in den pastoralen Gebieten der Afar-Region

 

Erste Schritte im neuen Land Einsatzbereiche & Partner: Im Rahmen des Projekts arbeiten mehrere Partner in jeweils unterschiedlichen Einsatzbereichen. ToGeV übernimmt hierbei die Schulung, Beratung und den Ausbau von Kapazitäten im veterinärmedizinischen Bereich des Entwicklungs-programms. Neben ToGeV und dem ILRI als leiten-de Organisationen des Projekts sind außerdem das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) sowie das ugandische Ministerium für Landwirtschaft, Tierindustrie und Fischerei (MAAIF) involviert. Mit dem Projekt sollen Viehzüchter*innen, private Anbieter*innen von Tiergesundheitsdienstleistungen, Ausbildungseinrichtungen, Vieh- und Fleischhändler*innen unterstützt werden.

Die 4 Säulen des Projekts: Das Projekt verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um die Gesundheit möglichst vieler Menschen und Tiere zu schützen. Das Programm baut auf vier verschiedenen Säulen auf:

  • Ausrottung grenzüberschreitender Krankheiten soll vorangetrieben werden (u. a. Pest der kleinen Wiederkäuer)
  • Eindämmung der Verbreitung zoonotischer Krankheiten (u. a.  Rifttalfieber)
  • Entgegenwirkung von der Bildung von Antibiotikaresistenzen
  • Stärkung der human­ und veterinär­medizinischen Gesundheit (z.B. durch Ernährungssicherheit und Arbeitsschutz)

Einrichtung einer Regionalvertretung

Da es sich um das seit langem erste in Uganda durchgeführte Projekt handelt, standen zunächst organisatorische und logistische Aufgaben auf der Tagesordnung. Bis 2019 wurde im Ein-vernehmen mit dem ILRI ein operatives Büro eingerichtet. Anschließend konnten jeweils zwei Mitarbeiter*innen für die technische und administrative Unterstützung eingestellt werden.

Seuchenüberwachung

Vor Ort wurden bis jetzt alle relevanten Interessen-gruppen erfasst und kartiert. 36 Mit-arbeiter*innen der Epidemiologie- und Überwachungsabteilung des MAAIF wurden umfangreich über partizipatorische Seuchenüberwachung informiert.

 

 

Technischer Projekt Manager und Repräsentant ToGeV in Uganda

Dr. Joshua Waiswa ist als Technischer Projekt Manager in Uganda verantwortlich für die Durchführung des BUILD-Projektes. Seit 2019 ist er teil des Teams.

Kontakt: joshua.waiswa(at)vsfg.org

 

Uganda Country Office

c/o ILRI Uganda, Plot No. 106 Katalima Road - Naguru

P.O. Box 24384, Kampala – Uganda

Office Tel: +256 (0) 392081154/5