Schweiß und Herzblut: Tierärzte ohne Grenzen auf den Afrika Tagen in München

Vom 6.-9. Juni 2014 war Tierärzte ohne Grenzen das erste Mal auf den Afrika Tagen in München vertreten. Neben diversen musikalischen Live Acts präsentierte sich der Verein auf dem afrikanischen Basar zwischen Kunsthandwerkern und Ständen mit afrikanischen Köstlichkeiten.

Mitorganisatorin Violet Duenas verliebte sich glatt in das Kamel vom Nachbarstand!

Die Organisation unseres Standes übernahm größtenteils unsere Freiwilligengruppe aus München unter der Leitung unseres neuen Vorstandsmitglieds Leopold Deger. Ein großes Dankeschön gilt daher Angi, Flo, Maren, Caro, Fred, Mimi und Vio - was wäre Tierärzte ohne Grenzen ohne seine freiwilligen Unterstützer?

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad - also bestem afrikanischen Flair - verteilten unsere Freiwilligen unzählige Flyer, führten informative Gespräche und haben auf diese Weise viele neue Leute auf die Arbeit von Tierärzte ohne Grenzen aufmerksam gemacht. Dabei kamen auch stolze 537 Euro an Spenden zusammen.

„Wir waren begeistert, wie interessiert die Leute an der Arbeit von Tierärzte ohne Grenzen waren“, sagt Mitorganisatorin Violeta Duenas. „Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei!“