Meldungen

18.11.2014 | Aus den Projekten

Tierärzte Ohne Grenzen unterzeichnet Partnerschaftsabkommen mit CONCERN World Wide

Am 13. Oktober haben Tierärzte ohne Grenzen und CONCERN World Wide ein Partnerschaftsabkommen für den Sudan unterzeichnet. Die Partnerschaft soll es beiden Organisationen ermöglichen, zusätzliche Projektmittel von verschiedenen Gebern zu erhalten und gemeinsame Ressourcen zu nutzen.  [Weiterlesen]


10.11.2014 | Aktivitäten in Deutschland

Freiwillige aus München vertreten Tierärzte ohne Grenzen auf FECAVA Congress

Vom 6. bis 9. November 2014 hat der 20. Eurokongress der FECAVA und 60. Jahreskongress der DGK-DVG im Internationalen Congress Center München stattgefunden. Laut Veranstalter nahmen über 2000 Teilnehmer aus 49 Länder teil. Die Regionalgruppe „ToG München“ war für uns dabei!   [Weiterlesen]


03.11.2014 | Aktivitäten in Deutschland

Der neue Vorstand stellt sich vor

Seit der Mitgliederversammlung am 24. April diesen Jahres hat Tierärzte ohne Grenzen fünf neue engagierte Vorstandmitglieder. Gerald Gerlach, langjähriges Vorstandmitglied, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt, steht dem Verein aber weiterhin beratend zur Seite.  [Weiterlesen]


16.10.2014 | Aus den Projekten

Spotlight zum Welternährungstag: ToG-Projekt zur Verhinderung einer Hungerskatastrophe im Südsudan zeigt Wirkung

Der weltweite Hunger geht zurück, doch noch immer gelten über 800 Millionen Menschen als unterernährt. Die meisten von ihnen leben in Afrika südlich der Sahara – Gebiete, in denen auch Tierärzte ohne Grenzen aktiv ist. Insbesondere die Ernährungssituation im Südsudan ist aktuell bedroht.   [Weiterlesen]


15.10.2014 | Sonstiges

Auszeichnung: Eunice Obala macht sich stark für Frauenrechte in pastoralen Gemeinschaften

Am 15. Oktober ist der internationale Tag der Frauen im ländlichen Raum - und 2014 ist es der Tag, an dem die Mitarbeiterin von Tierärzte ohne Grenzen e. V., Eunice Obala, für ihr Engagement in diesem Bereich mit einem Preis ausgezeichnet wird.   [Weiterlesen]


09.10.2014 | Aus den Projekten

Wirtschaftliche Stärkung von Frauen durch Mikrofinanzierung

Kleingewerbe helfen den Frauen in Somalia dabei, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften. Die Erfolge der selbständigen Tätigkeit verhelfen ihnen zu einem größeren Selbstbewusstsein und einer besseren Stellung innerhalb der Gesellschaft. Auf lange Sicht können so traditionelle Geschlechterrollen neu definiert und Rechte der Frauen gestärkt werden. Tierärzte ohne Grenzen unterstützt deshalb die wirtschaftliche Stärkung von Frauen in der Region Puntland im Norden Somalias. Mikrofinanzierung hat sich dabei als besonders effektiv erwiesen.  [Weiterlesen]


27.09.2014 | Aus den Projekten

Drei Tage mit den Hundeflüsterern: Unterwegs mit Dr. Saitoti und seinem Team

Im August hatten mein Kollege Maurice Kiboye und ich, Nicoletta Buono, die Gelegenheit unseren Arbeitsplatz im afrikanischen Zentralbüro von Tierärzte ohne Grenzen in Nairobi für einige Tage gegen den Sitz in einem unserer Jeeps einzutauschen. Normalerweise koordinieren wir die Projekte von Tierärzte ohne Grenzen in Ostafrika, doch heute lautet unser Auftrag: Mit unseren Impf-Spezialisten in die ländliche Masai Mara, Heimat der Masai, fahren und das Team bei einer ihrer Impfkampagnen begleiten.  [Weiterlesen]