Weitere Möglichkeiten

Gehen Sie eine Unternehmenskooperation ein, veranstalten Sie eine Sammelaktion, unterstützen Sie uns als freiwillige/r Helfer/in oder informieren Sie sich über weitere Möglichkeiten.

Spendenkonto

Tierärzte ohne Grenzen
InstitutHannoversche Volksbank
IBANDE53 2519 0001 0434 3433 00
BICVOHADE2HXXX
  • Über 1.200 Tierarztpraxen
    für Impfen für Afrika! 2016

    Am 31. Mai 2016 fand wieder unser deutschlandweiter Aktionstag Impfen für Afrika!statt. Vielen Dank an die über 1.200 Praxen, die teilgenommen haben und damit unsere Projekte zur Fluchtursachenbekämpfung im Südsudan unterstützen.

    Ihre Spenden können Sie hier ganz bequem online überweisen!

    Bitte überweisen Sie Ihre Spende unter dem Verwendungszweck "Impftag 2016" auf folgendes Konto:

    Tierärzte ohne Grenzen
    Hannoversche Volksbank
    DE53 2519 0001 0434 3433 00
    VOHADE2HXXX

  • Unsere Projekte

    Tierärzte ohne Grenzen engagiert sich für Menschen in Ostafrika, die von der Nutztierhaltung leben.

    Informieren Sie sich über unsere Projektthemen oder klicken Sie auf ein Land in der Karte.

    Informationen über unsere Projekte im SudanInformationen über unsere Projekte in ÄthiopienInformationen über unsere Projekte in KeniaInformationen über unsere Projekte in SomaliaInformationen über unsere Projekte im Südsudan

Aktuelle Informationen

27.09.2016 | Aus den Projekten

Welttollwuttag: Tierärzte ohne Grenzen veröffentlicht Aufklärungsflyer

Zum internationalen Welttollwuttag der Global Alliance for Rabies Control veröffentlicht Tierärzte ohne Grenzen einen Themenflyer zur der immer noch tödlichen Krankheit Tollwut und dem Präventionsprojekt der Organisation in Kenia.  [Weiterlesen]


23.09.2016 | Aktivitäten in Deutschland

Tinega Ong'ondi zu Besuch bei der Freiwilligengruppe München

Projektarbeit in Afrika zum Anfassen nah: Tinega Ong'ondi, Landesdirektor im Südsudan für Tierärzte ohne Grenzen, sprach mit den Freiwilligen in München über unsere Arbeit im Südsudan.  [Weiterlesen]

19.09.2016 | Aktivitäten in Deutschland

Nutztierforschung und Animal Welfare: Ostafrikanischer Besuch am Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie in Dummerstorf

Vorstandsmitglied Dr. Olaf Bellmann ermöglichte den afrikanischen Mitarbeitern von Tierärzte ohne Grenzen e.V. am 13. September einen umfassenden Einblick in die Nutztierhaltung in Deutschland und in laufende Forschungsprojekte am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf bei Rostock.   [Weiterlesen]